Kürbis-Aprikosen-Schnecken…

…oder ein bisschen Skandinavien!

Ich bin ein Sommerkind durch und durch. Jetzt im Januar läuft meine Heizung auf Hochtouren. Der Wasserkocher kümmert sich abwechselt um Tee Nachschub oder füllt die Wärmflasche wieder auf, während ich mit einem dicken Buch vor der Nase unter meiner Decke liege. Die Schneeflocken beobachte ich nur hinter dicken Scheiben beim Tanzen und dem wachsenden Schnee am Boden begegne ich eher skeptisch. Da muss ich an Michel denke und all die anderen Kinder in Skandinavien. Wie die das wohl schaffen bei den langen, kalten Wintern, wenn sie jeden Tag durchgefroren den Weg von der Schule hinter sich bringen müssen? Ob da die Mama mit warmen Zimtschnecken zuhause auf sie wartet? Der Gedanke gefällt mir. Und so krieche ich unter meiner Decke hervor, lasse den Wasserkocher ruhen und zur Abwechslung läuft der Ofen auf Hochtouren. Was darin ist? Kürbis-Aprikosen-Schnecken…

Kürbis-Aprikosen-Schnecken by ScienceMade

Zutaten für etwa 15 Stück (+ Ausschuss):

40g Butter

125ml Milch

1Pkt. Trockenhefe

40g Zucker

Etwas Salz

270g Mehl

1 kleines Glas Kürbis-Aprikosen-Marmelade

Eine Handvoll getrocknete Abrikosen

1 Ei

Etwas Milch

Zubereitung:

1. Butter in einem Topf schmelzen. Die Milch hinzugeben und leicht erwärmen lassen. Trockenhefe, Zucker und Salz darin gut auflösen. Vom Herd nehmen. In eine Schüssel erst das Mehl dann die flüssigen Zutaten geben. Alles kneten bis eine Kugel entsteht. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Inhalt 30 Min an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Die getrockneten Aprikosen klein schneiden. Zusammen mit dem Inhalt des Marmeladenglases vermengen. Den Teig ausrollen und mit der Masse bestreichen. An einem Ende beginnen den Teig aufzurollen. Dann 2 cm dicke Scheiben abschneiden. Auf einem Backblech verteilen und weitere 30 Min an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Den Ofen auf 250°C vorheizen. In einer Tasse Ei und Milch vermengen. Bevor die Schnecken in den Ofen wandern werden sie mit der Eiermilch bestrichen. 5-7 Min backen.

Die noch warmen Kürbis-Aprikosen-Schnecken in eine Schüssel legen und noch warm unter der Decke verzerren. Mein Wintertraum!

Alles Liebe,

Nova

Photo: Fräulein Schulz‘

Rezept: Hefeteig:  Klitzekleine Glücklichmacher

               Marmelade: Überreste des Paketes von PAMK von Seglerbraut

Advertisements

3 Gedanken zu „Kürbis-Aprikosen-Schnecken…

  1. Ines

    Solch leckere Zimtschnecken hätte ich heute auch im schneeüberfluteten Wernigerode gebraucht. Das klingt richtig lecker und nach einem wahren Wintertraum 🙂

    Antwort
  2. Persis

    Die Schnecken schauen toll aus! Die Kombination aus Kuerbis und Aprikose habe ich noch nie probiert. Klingt aber durchaus lecker 🙂 Ich mag Schnee und Kaelte sehr gerne; kann aber auch prima bei 20°C mit den Zaehnen klappern, wenn grad ein kuehler Wind geht. So sehr mir skandinavische Winter gefallen – auf Dauer waere ich dort im Winter wohl nicht gluecklich 😉

    liebe Gruesse,
    Persis

    Antwort
    1. sciencemade Autor

      Danke dir! Der Kürbis-Aprikose passt bestimmt auch super zu einem deiner fantastischen Kekse…
      Bei 20°C fange ich erst an zu existieren…
      schönen Sonntag dir,
      Nova

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s