Scones…

…oder Frühstück very scotish.

Ich bin ein Frühstücker. Niemals gehe ich ohne Frühstück aus dem Haus. Auch nicht, wenn ich es unter widrigen Umständen schon morgens um 5 Uhr essen darf. Sollte es wiedererwartend doch passieren, (weil der Wecker mich erst 5 Min vor dem Losgehen weckt) klingelt es in meinen Ohren und ich höre meine Mama ermahnend: „FrühstückistdiewichtigsteMahlzeitdesTages“ sagen. Dann flitze ich in die Küche, schiebe mir ein trockenes Toast in den Mund und verschwinde mit Obst in der Hand aus der Wohnung. Viel lieber mag ich als Frühstücker das Brunchen. Da kann man ewig frühstücken und tolle neue Dinge ausprobieren. Eine Gelegenheit etwas Neues zu probieren hat sich mir gestern beim Brunch geboten, in Form von Scones. Scones, in der Mitte aufgeschnitten, mit Clotted Cream Sahne bestrichen und mit Erdbeermarmelade verfeinert, werden zwar erst zur Tea Time serviert, sind aber auch schon zum Frühstück zu empfehlen…

Scones

Zutaten für etwa 12 Stück:

225g Mehl + etwas mehr zum ausrollen

½ TL Salz

1TL Backpulver

2TL Creme of tartar (oder Weinstein Backpulver)

40g weiche Butter

150ml Milch

Clotted Creme, Sahne oder Crème double

Erdbeermarmelade

Zubereitung:

1. Ofen auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mehl in eine Schüssel sieben. Mit Salz, Backpulver und Creme of tartar miteinander vermengen. Butter hinzugeben und mit den Knethacken des Mixers vermengen. Dabei die Milch in einem Faden hinzugeben.

2. Wenn eine Kugel entstanden ist. Den Teig unter Zugabe von etwas Mehl dick ausrollen und mit einem Glas oder Dose ausstehen. Auf die Backbleche verteilen und ca. 20 Minuten bei 180° im Ofen lassen.

3. Da Clotted Creme nicht zu besorgen war, habe ich Sahne mit etwas Zucker steif geschlagen. Die noch warmen Scones aufschneiden und mit Sahne und Erdbeermarmelade bestreichen.

Ich habe mir auch noch was für das heutige Frühstück gesichert…Immerhin ist Sonntag!

Alles Liebe,

Nova

Photos: Lena von Von Roger und anderen Tigern

Advertisements

10 Gedanken zu „Scones…

  1. Lena

    Heute Morgen habe ich meinem Freund vom gestrigen Tag und dem hervorragenden Gaumenschmaus erzählt. Er war sehr neidisch und möchte das nächste Mal gern mit eingeladen werden 😉 Sicher werde ich das ein oder andere auf mal für ihn backen, sonst will er noch bei dir einziehen 😀 Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen.

    Liebe Grüße,
    Lena

    Antwort
  2. Madita

    Hallo. Zum Thema Clotted Cream: ich habe ein Rezept zum selber machen aus North Devon 🙂 Dauer zwar etwas, aber dann ists richtig original. Du musst dazu unbedingt auch schwarzen Tee mit Sahne trinken. Ich durfte das ganze dann noch mit Blick aufs Meer genießen (Clovelly)

    Antwort
      1. Madita

        Sehr gerne – das Rezept liegt allerdings zu Hause und ich bin auf der Arbeit. Morgen kann ich dir mehr sagen 🙂 Aber wie gesagt: es ist sehr aufwendig. Viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s