Archiv für den Monat August 2014

Wohoo, Kindergeburtstag…

… zwei Jahre sind wir jetzt, Hurra!!!!

Trommelwirbel…es folgen Luftsprünge und zwar ziemlich hohe…anschließend ein famoser Doppelsalto…und eine unglaublich tiefe Verbeugung. Denn heute ist ScienceMade’s zweiter Geburtstag. Durchflutet bin ich mit unendlicher Dankbarkeit für alle Leser, Nachbacker und Kommentierer und nur für Euch ist er, der GeburtstagsSweetTable ❤ Kindergeburtstag by ScienceMade Ein fulminantes zweites Jahr war das mit unendlich schönen Momenten und vielen grandiosen neuen Menschen im ScienceMade-Leben, die ich mir nicht mehr wegdenken möchte… Daher folgt jetzt eine ganz hollywoodlike Danksagung.Kindergeburtstag by ScienceMadeDer dickste und herzlichste Dankeknutscher geht natürlich an mein geliebtes Fräulein Schulz‘. Mit niemanden ist das Arbeiten so inspirierend, niemand setzt meine Gedanken auch ohne Worte um wie Du und niemanden würde ich das Fotografieren meiner Bilder lieber anvertrauen. Du bist ein riesiger Teil von ScienceMade und ohne Dich wäre es nicht das gleiche…Kindergeburtstag-Papageientorte by ScienceMadeDankbar bin ich auch für den lieben Willi vom Plaisir.blog. Viele schöne Momente hatte ich mit dir. Ohne dich, mein Lieber, hätte ich nie für so viele Menschen gebacken, und zwei so unvergessliche Abende verbracht. Dich möchte ich in meinem kleinen ScienceMade-Leben nicht mehr missen…Kindergeburtstag-Streuselbeertraum by ScienceMadeUnglaublich schön war im letzten Jahr mein Tag in Hamburg bei Tchibo. Unglaublich liebe Menschen durfte ich kennen lernen, allen voran Fräulein Klein. Selten habe ich Menschen gesehen, die so wenig Ahnung vom Basteln und Backen hatten und so viel Interesse daran gezeigt haben… Vielen Dank, zu Euch komme ich immer wieder gern.Kindergeburtstag-KaffeeCupcakes by ScienceMadebEin dickes Danke geht auch an Michael&Kerstin von Photopoint. Dank euch weiß ich, wozu die Knöpfe und Rädchen an meiner Kamera verantwortlich sind, und dass Tiefenschärfe ein Bild erst interessant macht. Kindergeburtstag- Papageientorte by ScienceMadeUnglaublich glücklich bin ich über die Bekanntschaft zu Jana von Traumacher. Selten habe ich jemanden gesehen, der so Begeisterungsfähig und Offen ist. Dank dir und Mandy dürfte ich an einem wunderschönen Hochzeitsshooting teilnehmen. Ein Tag im zweiten Lebensjahr, den ich unendlich genossen habe und den ich niemals vergessen werde…Kindergeburtstag by ScienceMadeDie tiefste Verbeugung und eine dicke Kullerträne aber geht an Euch, die Ihr meine Beiträge lest… Dankbarkeit und ein wärmendes Glücksgefühl durchströmt mich bei jedem Klick, bei jedem Like und jedem Kommentar. Und auch wenn dieser Blog nur klein und fein ist, so ist seid Ihr es doch, die die zwei Jahre lohnenswert gemacht haben.

Vielen Dank Ihr Zuckerschnuten,

Nova
Photos: Fräulein Schulz‘
Rezepte: auf Anfrage unter sciencemade@gmail.com

Nektarinen-Pflaumen-Frangipane…

…oder Hochsommer küsst Spätsommer.

Als bekennendes Sommerkind liebe ich sie alle… Den Frühsommer mit seinen Beeren, den Sonnenstrahlen, die die Nasenspitze kitzeln, und den weißen Wattewolken. Den Hochsommer, der einen vor Freude den ganzen Tag im Bikini durch die Gegend flitzen lässt und der daherkommt mit riesigen Melonen, saftigen Nektarinen und warmen Nächten im Freibad. Den Spätsommer mit seinem warmen Wind, den ersten Regentropfen und dicken lila Pflaumen. Bei mir treffen sich gerade der leuchtende Hochsommer und der wilde Spätsommer zu einem kleinen Stelldichein… Bei mir stehen beide gerade sehr hoch im Kurs. Und so sind Pflaume und Nektarine ganz freundschaftlich in die Mandelmasse gehüpft und lassen den Gaumen an den schönsten Seiten des Sommers teilhaben…Nektarinen-Pflaumen-Frangipane by SciencemadeZutaten Ø 26cm
1Blätterteig
65g weiche Butter
65g Zucker
1Ei
100g geriebene Mandeln
3EL Milch
1EL Mehl
10 Pfläumchen
2 NekatrinenNektarinen-Pflaumen-Frangipane by ScienceMadeZubereitung
Den Ofen auf 180° vorheizen. Den Blätterteig in die Tartform legen. In einem hohen Gefäß den Zucker in der weichen Butter auflösen. Das Ei in der Buttermasse verquirlen. Die geriebenen Mandeln und das Mehl mischen und zusammen mit der Milch in die Masse geben. Alles gut vermengen und auf den Blätterteig verteilen. Die Pflaumen halbieren. Die Nektarinen halbieren und in Streifen schneiden. Abwechselnd eine Reihe Pflaumen und Nektarinen auf der Mandelmischung verteilen. Für etwa 40-45 Minuten in den Ofen schieben.Nektarinen-Pflaumen-Frangipane by ScienceMade

…Das kleine mittsommerliche Mandelschnittchen ist man am besten mit Menschen die man gerne mag, denn da ist ganz viel Liebe drin…

Alles Liebe,

Nova

Neulich in…

… oder Kartoffelfest auf dem Finkenhof.

Mit der Gabel in der Hand auf dem Acker stehen und in der Erde nach Kartoffeln buddeln, ist für mich als eingefleischtes Stadtkind eine aufregende Vorstellung. Das riecht nach echter Natur, nach Abenteuer und schmutzigen Klamotten. Klar, dass ich Feuer und Flamme war, als ich die Einladung zum Kartoffelfest auf dem Hof der ganz wunderbaren Anne bekommen habe. Also, in meine ollste Hose gesprungen, die Sommeroutdoorschuhe *besitze ich tatsächlich!!! raus gekramt, den Lieblingsneffen geschnappt und nach Lindhorst gefahren. Entgegen meiner Erwartungen von saftig, grünen Kartoffelpflanzen mit zarten lila Blüten sieht so eine Kartoffelpflanze kurz vor der Ernte schon etwas traurig aus… Das muss so, hab ich mir erklären lassen*logisch, oder? Na dann mal los!Kartoffelfest by ScienceMade

Es dauerte keine halbe Stunde und das Kartoffelfeld war leer gefegt bis auf die letzte Knolle. Selten hab ich so viele glücklich, geschaffte Gesichter gesehen… und so einen großen Berg Kartoffeln. Logisch, dass die ersten Kartoffeln direkt verkostet werden mussten. Kartoffelfest auf dem Finkenhofby ScienceMadeZack wurde ein Eimer voll ins Wasser gekippt und fleißig von der Erde befreit. Während ein Teil der Knollen direkt im Topf mit viel Salz und Kümmel gekocht wurde, wurde der Rest geschält *hach fühle ich mich herrlich bäuerlichKartoffelfest auf dem Finkenhof by ScienceMade

Die restlichen Kartoffeln wurden zu Kartoffelpuffern, klein und fein mit einem Hauch Muskat. Zusammen mit einer riesigen Schüssel Apfelmus ein Festtagsschmaus. Hätt‘ ich mich nicht gleich so begeistert auf die fertigen Kartoffelpuffer gestürzt, hätte ich vielleicht auch ein paar traumhafte Bilder von der Tafel mitten im Garten unter dem Apfelbaum gemacht. Hab ich aber nicht. Zum Glück bekomm ich im Moment nicht genug von Reibekuchen…Kartoffelpuffer by ScienceMade

Zutaten für 8 Puffer:
500g Kartoffeln
1 kleines Ei
4EL Mehl
Salz, Muskat, wer mag etwas Pfeffer2 säuerliche Äpfel
1EL brauner Zucker
2EL Zitornensaft
Eine Prise ZimtKartoffelpuffer by ScienceMade

Zubereitung
Kartoffeln waschen, putzen und schälen. Kartoffeln grob raspeln und in eine Schüssel geben. Zusammen mit dem Ei und Mehl zu einer Masse vermischen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Zwei Pfannen erhitzen und Butter darin schmelzen. Die Kartoffelmasse löffelweise in der Pfanne verteilen. Etwa 3-4 Minuten auf beiden Seiten knusprig braun braten und zum warm halten in den lauwarmen Ofen stellen. Die Apfelscheiben in die andere Pfanne geben und zusammen mit dem Zucker karamellisieren lassen. Die Äpfel mit dem Zitronensaft ablöschen und den Zimt hinzugeben. Alles etwas andicken lassen. Zusammen mit den Kartoffelpuffern wegputzen. Kartoffelpuffer by ScienceMadeSatt und glücklich und voller frischer Luft bin ich direkt eingeschlafen… so schön war es.

Alles Liebe,
Nova

*Mit dickem Dank an Anne, es war ganz wunderbar…