Neulich in…

… oder Kartoffelfest auf dem Finkenhof.

Mit der Gabel in der Hand auf dem Acker stehen und in der Erde nach Kartoffeln buddeln, ist für mich als eingefleischtes Stadtkind eine aufregende Vorstellung. Das riecht nach echter Natur, nach Abenteuer und schmutzigen Klamotten. Klar, dass ich Feuer und Flamme war, als ich die Einladung zum Kartoffelfest auf dem Hof der ganz wunderbaren Anne bekommen habe. Also, in meine ollste Hose gesprungen, die Sommeroutdoorschuhe *besitze ich tatsächlich!!! raus gekramt, den Lieblingsneffen geschnappt und nach Lindhorst gefahren. Entgegen meiner Erwartungen von saftig, grünen Kartoffelpflanzen mit zarten lila Blüten sieht so eine Kartoffelpflanze kurz vor der Ernte schon etwas traurig aus… Das muss so, hab ich mir erklären lassen*logisch, oder? Na dann mal los!Kartoffelfest by ScienceMade

Es dauerte keine halbe Stunde und das Kartoffelfeld war leer gefegt bis auf die letzte Knolle. Selten hab ich so viele glücklich, geschaffte Gesichter gesehen… und so einen großen Berg Kartoffeln. Logisch, dass die ersten Kartoffeln direkt verkostet werden mussten. Kartoffelfest auf dem Finkenhofby ScienceMadeZack wurde ein Eimer voll ins Wasser gekippt und fleißig von der Erde befreit. Während ein Teil der Knollen direkt im Topf mit viel Salz und Kümmel gekocht wurde, wurde der Rest geschält *hach fühle ich mich herrlich bäuerlichKartoffelfest auf dem Finkenhof by ScienceMade

Die restlichen Kartoffeln wurden zu Kartoffelpuffern, klein und fein mit einem Hauch Muskat. Zusammen mit einer riesigen Schüssel Apfelmus ein Festtagsschmaus. Hätt‘ ich mich nicht gleich so begeistert auf die fertigen Kartoffelpuffer gestürzt, hätte ich vielleicht auch ein paar traumhafte Bilder von der Tafel mitten im Garten unter dem Apfelbaum gemacht. Hab ich aber nicht. Zum Glück bekomm ich im Moment nicht genug von Reibekuchen…Kartoffelpuffer by ScienceMade

Zutaten für 8 Puffer:
500g Kartoffeln
1 kleines Ei
4EL Mehl
Salz, Muskat, wer mag etwas Pfeffer2 säuerliche Äpfel
1EL brauner Zucker
2EL Zitornensaft
Eine Prise ZimtKartoffelpuffer by ScienceMade

Zubereitung
Kartoffeln waschen, putzen und schälen. Kartoffeln grob raspeln und in eine Schüssel geben. Zusammen mit dem Ei und Mehl zu einer Masse vermischen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Zwei Pfannen erhitzen und Butter darin schmelzen. Die Kartoffelmasse löffelweise in der Pfanne verteilen. Etwa 3-4 Minuten auf beiden Seiten knusprig braun braten und zum warm halten in den lauwarmen Ofen stellen. Die Apfelscheiben in die andere Pfanne geben und zusammen mit dem Zucker karamellisieren lassen. Die Äpfel mit dem Zitronensaft ablöschen und den Zimt hinzugeben. Alles etwas andicken lassen. Zusammen mit den Kartoffelpuffern wegputzen. Kartoffelpuffer by ScienceMadeSatt und glücklich und voller frischer Luft bin ich direkt eingeschlafen… so schön war es.

Alles Liebe,
Nova

*Mit dickem Dank an Anne, es war ganz wunderbar…

Advertisements

Ein Gedanke zu „Neulich in…

  1. Anne

    Lieben Dank für die wundervoll formulierte Zusammenfassung eines sehr schönen Tages im Kreise unserer Familie und Freunde. Schön, dass du dich auch heraus getraut hast aufs Land – trotz der zahlreich lauernden Gefahren! Deine Kartoffelpuffer waren der Wahnsinn! LG Anne

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s