Schlagwort-Archive: Karte

Eine Tasse Tee…

…oder wir basteln eine Karte!

Gestern bin ich ins Auto gehüpft um einen kleinen Ausflug nach Wolfsburg zu unternehmen. Ein wenig aufgeregt, habe ich bei Judith vor der Tür gestanden, denn sie hatte mich vor einer Weile zu einem kleinen „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Hach, ich war ganz begeistert von all den tollen Karten, Schächtelchen und Kleinigkeiten. Sehr liebevoll waren sie zum Thema Halloween und Weihnachten gestaltet und ich konnte sie mir gar nicht genug anschauen. Auf ihrem kleinen Flohmarkt habe ich neues Papier und Bänder erstanden (ich liebe Papier und Bänder…). Hach und sehr süß war die Idee der kleinen Karte, die gebastelt werden durfte. Natürlich hab ich mich hingesetzt und gewerkelt und ich denke sie kann sich sehen lasse…

Sehr schön war es und ich kann mich nur bedanken, dass ich dabei sein durfte.

Alles liebe

Nova

Photo: Nova

Idee: Judith von Stempelspaß

Zubehör: Stempin‘ up

Pflaumengugelhupf…

…oder ein kleines Dankeschön!

Seit einer ganzen Weile bin ich Minigugelhupf-Fan. Diese kleinen Kuchenpralinen lassen mein Herz ein wenig hüpfen, vor Freude. Denn sie sehen so entzückend aus, sind schnell gezaubert und noch schneller vernascht. Meistens mache ich gleich mehrere Sorten, um ein wenig zu experimentieren… Besonders toll finde ich sind sie als kleine Nascherei, wenn Freunde vorbeikommen oder als kleine Aufmerksamkeit. Mein jüngster Gugel-Herz-Hüpfer wurde von den Pflaumenminis mit Karamellsirup hervorgerufen. Sie passen perfekt in die Jahreszeit und zu meiner Karamellliebe. Ich hoffe, dass sie eine ähnliche Reaktion bei Judith ausgelöst haben. Denn Judith hat mir aus der Patsche geholfen, als ich vor meiner ersten Hochzeitscandybar am durchdrehen war, weil nichts funktionierte. Daher ein kleines Dankeschön in Gugelsprache…

Rezept für etwa 24 Minigugelpralinenen:

90g Pflaumen oder Zwetschgen

40g Puderzucker

80g Butter

Etwas Vanillezucker

½ TL Zimt

1EL Rum

2 Eier

120g Mehl

3EL Karamellsirup

Zubereitung:

Pflaumen möglichst klein schneiden. Puderzucker mit der Butter schaumig schlagen und nach und nach Vanillezucker, Zimt und Rum unterrühren. Eier trennen. Eigelb in die cremige Butter geben. Wenn sich das Ei gut verteilt hat, das Mehl hinein sieben. Die zerkleinerten Pflaumen unterrühren. Das Eiweiß schlagen und Eischnee vorsichtig mit dem Teig vermengen.

Gugelhupfform bis zur Hälfte füllen, dann Karamell auf dem Teig verteilen und mit dem restlichen Teig auffüllen. Ca. 12 min bei 220 °C in den Ofen

Sie sind sehr lecker und der Zimt gibt den Pralinen eine besondere Note. Die werden nicht das letzte Mal gebacken…

Alles Liebe

Nova

Photo: Nova

Kartenmaterial: Stampin’up

Rezept: Feine Kuchenpralinen