Schlagwort-Archive: Lebkuchen

Lebkuchencupcakes mit Spekulatiusfrosting….

…oder so schmeckt Weihnachten!

Wie schmeckt eigentlich Weihnachten? Diese Frage beschäftigt mich nun schon ein paar Tage… Als erstes Kroch der Geschmack von saftig, salzigem Grünkohl mit butterweichem Kassler über meine Zunge. Aber der zählt nicht, da er leider in die Kategorie „Lieblingsessen-zu-jeder-Zeit“ gehört. Also weiter überlegt. Rumkugeln?! Liebe ich sehr, aber nur weil es sie zu der einen Weihnachtsfeier gab (leicht beschwipste 12 Jährig, ein Traum), zählen sie leider nicht als pures Weihnachten. Erst als ich in meinen ersten Spekulatius-Schokocrossies biss, fiel es mir auf: Lebkuchen und Spekulatius. Saftiger Lebkuchen mit Marmelade gefüllt, feiner Spekulatius, der nach allen Weihnachtsgewürzen duftet und das alles kombiniert zu einem Weihnachtsgeschmackserlebnis. Recherchen zeigten, dass es sich hierbei um kleinen, aber feinen Wunschtraum meinerseits handelte….Also wurde improvisiert, zwei Rezepte zusammengewürfelt und da war es: mein Weihnachten auf der Zunge.

Lebkuchencupcakesmitspekulatiusfrosting

Rezept für 12 Cupcakes:

Teig:

165g Butter

75g weißer Zucker

45g brauner Zucker

75g Mehl

Lebkuchengewürz (z.B. Dr. Oetker)

2EL Zuckerrübensirup

2 Eier

1 Lebkuchenherz vom Bäcker des Vertrauens

Topping:

120g Puderzucker

100g Spekulatius

175g Frischkäse

75g Butter

1TL Zitronenschale

Zubereitung:

Das Lebkuchenherz in kleine Stücke schneiden. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach hinzugeben. Mehl und Lebkuchengewürz mischen und zu der Butter-Eier-Creme hinzugeben. Den Zuckerrübensirup nicht vergessen. Den Teig auf die vorbereiteten Muffinförmchen verteilen und dann ab damit in den Ofen (20-25Min bei 180°C).

Für das Frosting den Spekulatius möglichst fein zerbröseln. Wer keinen Blitzhacker hat, wünscht sich noch schnelle einen zu Weihnachten und verwendet stattdessen keine Sterntülle. Gemahlenen Spekulatius mit dem Puderzucker, Frischkäse, Butter und Zitronenschale in ein hohes Gefäß geben und zu einer Creme schlagen. Die Creme in die Tülle geben und vorsichtig verzieren. Zur Deko hab ich ein paar Gingerbread-Männchen genommen, die mag ich so gern.

Da danke ich doch glatt, der lieben Sandra von „für Königskinder“, die mich mit ihren Spekulatius-Schokocrossies inspiriert hat. Undfür das wunderbare Wichtelgeschenk.

Alles Liebe,

Nova

Photo: Fräulein Schulz‘

Rezept: Lebkuchenteig von ZuckerZimtundLiebe,

             Spekulatiuscreme, weiß ich leider nicht mehr, ist aber fantastisch

Deko: Schönhaberei