Schlagwort-Archive: Pesto

Rote Linsen mit Pesto-Kalbsröllchen…

…oder Wintergemüse küsst Sommerroulade!

Die besten Rouladen in der großen weiten Welt macht meine Oma. Nirgends ist das Fleisch so zart, die Senf-Gürkchen-Mischung so perfekt und ich so glücklich beim essen. Weil ich weiß, dass meine Rouladen niemals die gleiche Qualität erreichen werden (vielleicht frühestens, wenn ich selber Oma bin…), mach ich meine Roulade einfach ganz anders. Dann kann man gar nicht in Versuchung kommen zu denken: „Die schmecken aber nicht wie die von Oma…“. Da ich noch immer leicht sehnsüchtig auf den Sommer zurückblicke, gibt es Sommerrouladen mit Pestofüllung. Dazu gibt es rotes Linsengemüse, einfach weil ich es gerne mag…

Zutaten für 4 Personen

160g rote Linsen

1 Zwiebel

2 Stangen Sellerie

2 Tomaten

1 kleines Glas Pesto

1 kleine Dose Tomatenmark (70g)

1EL Essig

850ml Gemüsebrühe

4 Kalbsschnitzel

100g Feta

Zubereitung

Rote Linsen waschen und abtrocknen. Sellerie waschen und würfeln. Tomaten waschen, entkernen und ebenfalls würfeln. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und Olivenöl andünsten. Tomatenmark und Essig hinzugeben. 600ml Brühe hinzugeben und aufkochen, Dann die Linsen mit in den Topf hüpfen lassen und etwa 20 min kochen.

In der Zwischenzeit die Kalbsschnitzel zwischen zwei Frischhaltefolien plattieren, mit Pesto bestreichen und mit Feta füllen. Zusammenrollen und mit Zahnstochern zusammenstecken. Sellerie- und Tomatenwürfel zu den Linsen geben und weitere 8 Minuten köcheln lassen. Kalbsröllchen in Olivenöl von allen Seiten anbraten. Restliche Brühe zu den Kalbsröllchen geben und 10 min garen. Fertig ist das Mittag essen…

Und was gibt’s bei euch heute Mittag?

Alles Liebe

Nova

Photo: Fräulein Schultz‘

Advertisements

Linguine mit Pesto…

…oder der Mörder ist immer der Gärtner!

Der Sommer ist nur noch der Hauch einer Erinnerung…Eingemummelt in meiner Decke, angekuschelt an meine Wärmflasche und mit einem heißen Kakao, versuche ich mich daran zu erinnern wie der Sommer war…Das lässt sich, wie ich finde, am leichtesten mit Gerüchen oder Geschmäckern (komisches Wort) wieder zurück ins Gedächtnis holen. Dazu musste das letzte Basilikum auf meinem Balkon leider sterben, um zusammen mit Pinienkernen, Parmesan und Olivenöl wieder aufzuerstehen, als leckeres Pesto und für mich Italien pur! Mit Zucchini, Tomaten und Oliven kann man dann den Sommer auf der Zunge fast schon schmecken…und da wird mir auch gleich wärmer.

Zutaten für 2 – 3 Personen:

Pesto:

100g Basilikum

3 Knoblauchzehen

75g geröstete Pinienkerne

Olivenöl

100g Parmesan

375g Linguine

250g Cocktailtomaten

Eine Handvoll schwarze Oliven

2 Zucchini

Zubereitung:

Basilikumblätter vom Stil entfernen, Pinienkerne in eine Pfanne rösten und Parmesan klein schneiden. Alles zusammen mit dem Knoblauch in einen Blitzhacker geben. In ein Glas füllen und mit Olivenöl auffüllen.

Linguine in reichlich Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Die Zucchini bei mittlerer Hitze und mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten. Oliven und Tomaten halbieren und mit in die Pfanne geben. Linguine mit Pesto gut vermischen und mit dem Gemüse servieren.

Für den Augenblick vergisst man dann ganz und gar die Kälte, die roten Nasen und frierenden Füße…Was hilft dir zurück in den Sommer?

Alles Liebe

Nova

Photo: Fräulein Schulze

Rezept: Nova