Schlagwort-Archive: Aubergine

Bruschetta mit Tomaten-Aubergine…

…oder einfach nur den Tag genießen.

Vor genau einer Woche bin ich mit Handschuhen und dickem Schal klitschnass und durchgefroren auf Arbeit angekommen. Heute Morgen habe ich die Handschuhe in die Schublade gepackt und gegen meine Big-Shades getauscht, meiner viel zu großen, viel zu protzigen, aber dennoch heiß geliebten Sonnenbrille. Ich gebe es ja zu, heute Morgen war sie vielleicht etwas zu viel, aber das war eben meine Art zu sagen: „Hallo Welt, du hast mich wieder! Komm her und lass dich drücken…“

Bruschetta mit Tomaten-Aubergine by ScienceMade

Mit steigender Sonnenstundenzahl steigt auch meine Laune ins unermesslich und ich könnte vor Glück platzen …Endlich morgens die Haare nicht mehr föhnen , langsamer mit dem Rad fahren um die Umgebung aufzusaugen, der Tag wird wieder vollgepackt mit Unternehmungen , die Ideen sprudeln nur so aus mir heraus und Beine rasieren findet nicht mehr nur in der Werbung statt.

Bruschetta mit Tomaten-Aubergine by ScienceMade

Also habe ich heute bei strahlendem Sonnenschein, meine Balkonmöbel aus dem Winterschlaf befreit und mir -bei den Temperaturen- ein mediterranes Abendbrot gemacht. Fräulein Schulz‘ kam auch gleich vorbei, hat mit mir Toskana gespielt und Auberginen-Tomaten Bruschetta verdrückt. Auch ein wenig Mittelmeerfeeling?

Bruschetta mit Tomaten-Aubergine by ScienceMade

Rezept für 2Personen a 6 Bruschetta:

1 Ciabatta

 3 mittelgroße Tomaten

1 Aubergine

1 kleine Zwiebel

5 Knoblauchzehen

Peffer, Salz, Zucker

Jede Menge Olivenöl

Zubereitung:

Ciabatta in 2 cm dicke Streifen schneiden. Von beiden Seiten mit Knoblauch ein Reiben und beiseite stellen. Tomaten, Aubergine, Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Alles außer der Aubergine in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Aubergine in viel Olivenöl in der Pfanne anbraten und zu den Tomaten geben. In der noch warmen Pfanne die Ciabatta scheiben von beiden Seiten in Olivenöl knusprig anbraten. Auf den Balkon setzten und genießen.

Bruschetta mit Tomaten-Aubergine by ScienceMade

Ja, Ja da schaut auch schon mal der neugierige Nachbar rüber. Aber wir teilen natürlich gerne, denn der Winter ist vorüber…

Alles Liebe,

Nova

Photos: Fräulein Schulz‘

Advertisements

Tomaten-Auberginen…

…oder kennen wir uns nicht irgendwoher?

Hin und wieder treffe ich im Supermarkt auf Unbekanntes. Diese Treffen sind oft zufällig, weil mir ein fremdes Obst auf dem Weg zu den Zitronen begegnet oder mir bei der Suche nach Kidneybohnen eine andere Sorte Hülsenfrüchte ins Auge fällt. Häufig schleiche ich bei meinen nächsten Besuchen weiter um das unbekannte Wesen herum, fasse es an, schnuppere daran und dann irgendwann (wenn ich mir sicher bin, dass es nicht giftig sein dürfte) kaufe ich es. So geschehen mit Auberginen. Ja Ja, ich weiß, die findet man schon länger in Supermarkten, aber ich wusste nie etwas damit anzufangen…Aber dank Jamie Oliver und meinem geliebten Mitbewohner sind die Aubergine jetzt ganz dicke.

Zutaten als Vorspeise für 2 Personen:

1 Aubergine

3 große Tomaten

Etwas Basilikum

Jede Menge Olivenöl

Salz und Pfeffer

Feta

Zubereitung (Achtung 12 Stunden):

Die Aubergine in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf einem Teller verteilen und von beiden Seiten mit Salz bestreuen. Das ganze etwa 12 Stunden ziehen lasse. Dank Jamie Oliver weiß ich, dass dadurch Bitterstoffe austreten und das Salz Feuchtigkeit entzieht….

Tomaten ebenfalls in 1 cm dicke Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit einem Tropfen Olivenöl beträufeln und beiseite stellen. Auberginen in viel Olivenöl von beiden Seiten in der Pfanne anbraten. Die Auberginenscheiben saugen dabei jede Menge Olivenöl auf und werden schön weich. Zum Schluss schichten, Tomaten-Aubergine-Basilikum und etwas Feta.

Das ist wie Urlaub auf der Zunge…Ich kann nur sagen, ich liebe es. Die Aubergine und ich werden uns sicher nicht so schnell mehr trennen!

Alles Liebe

Nova

Photo: Nova