Schlagwort-Archive: Beeren

Beerentraum…

…oder heute habe ich ein Foto für dich.

Hups, da wollte ich nur mal eben ein Törtchen für die Mädels zaubern… Also nur so easy peasy Boden, hübsche weiße Creme und ein paar Beeren drauf schmeißen und da kommt so ein kleines fotogenes Träumchen bei raus. Natürlich Kalorien…ähm…arm und voller Vitamine wegen der ganzen Beeren und so… Logisch oder, is‘ ja für die Mädels und Ihre Sommerfigur genau das Richtige. Aber psst, lecker ist es trotzdem wegen der ganzen Sahne und so…Beerentraum by ScienceMade

Zutaten für eine 18er Springform
4 Eier
200g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
180g Mehl
200ml Sahne
175g Frischkäse
2EL Puderzucker
Vanilleextrakt
BeerenBeerentraum by ScienceMade

Zubereitung
Die Eier zusammen mit dem Zucker 10 Minuten auf höchster Stufe der Küchenmaschine schlagen. Mehl sieben, Küchenmaschine auf niedrigste Stufe stellen und Mehl Löffelweise unterheben. Teig in die Springform füllen und etwa 30 Minuten bei 180°C backen. Gut abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen. Frischkäse, Puderzucker und Vanilleextrakt mischen. Frischkäsemischung vorsichtig unter die Sahne heben. Den abgekühlten Boden in der Mitte teilen. Auf den unteren Boden Sahne verteilen und Früchte darauf streuen. Oberen Boden darauf setzen und ebenfalls mit Sahne und Beeren bestücken.Beerentraum by ScienceMade

huch, da klingelt es auch schon und das hübsche kleine Beerenträumchen darf vernascht werden.

Alle Liebe,

Nova

Mohntörtchen mit Erdbeeren…

…oder heute back ich mal zu Deinem Geburtstag.

Wenn ich mal groß bin, dann möchte ich eine tolle Oma werden. Ganz wirklich und ungelogen, freue ich mich jetzt schon ungemein auf den Moment, wenn alle meine Enkel zu Besuch sind und ich sie mit Kuchen und Keksen vollstopfen darf. Wenn ich Ihnen die Dinge erlaube, die Ihnen Ihre Eltern verbieten. Wenn ich Ihnen Gutenachtgeschichten vorlese und ihnen von der guten alten Zeit erzählen kann. …und ich werde mir dabei immer meine eigene unendlich liebe Oma zum Vorbild nehmen!                                                                                    Uns mit unseren Lieblingskuchen versorgen, kann noch immer keiner so gut wie die Oma. Zu Ihrem Geburtstag wollte ich ihr dann auch mal eine kleine Freude machen und habe Ihr ein Törtchen gebacken, mit ganz viel Erdbeeren und noch mehr Sahne. Weil sie das so mag… und ich endlich das Rezept aus dem Daylicious-Backbuch backen konnte.Mohntorte by ScienceMadeZutaten
Boden
3EL ungemahlener Mohn
200g Butter
215g Mehl
1TL Backpulver
4 Eier
200g Zucker
1EL Vanillezucker

Crème
300ml Sahne
150g Naturjoghurt
50g Puderzucker
Jede Menge ErdbeerenMohntorte by ScienceMadeZubereitung
Teig. Zwei 18 cm Springformen mit Backpapier auslegen oder buttern. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Mohn in der heißen Pfanne kurz anrösten und bei Seite stellen. Butter im Wasserbad zerlassen *es sei denn es ist sehr warm und die Butter bei Zimmertemperatur schon flüssig. Mehl mit dem Backpulver und Mohn vermengen. In einer großen Schüssel Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Butter langsam hinzugeben. Wichtig! Die Butter sollte nicht mehr heiß sein, sonst stockt das Ei. Mehl-Mohn-Mischung vorsichtig löffelweise unterrühren. Den Teig möglichst gleichmäßig auf die Springformen aufteilen und etwa 30-35 Minuten backen.

Creme. Sahne steif schlagen. Puderzucker unter den Joghurt mischen. Eine Hälfte der Sahne zu der Joghurtmasse geben und unterheben. Die Joghurt-Sahne-Masse auf den ersten Boden verteilen. Erdbeeren halbieren und auf der Joghurt-Sahne verteilen. Vorsichtig den zweiten Boden oben aufsetzten. Sahne oben auf die Torte geben und ganz viele Erdbeeren darauf verteilen. Ich lasse das Grün dran, schmeckt nicht, sieht aber hübscher aus.Mohntorte by ScienceMadeDie Oma hat sich gefreut …und Mama meinte nur „Hätt‘ ich mir ja denken können, dass das kein normaler Erdbeerkuchen wird.“ Logisch, oder?

Alles Liebe,
Nova

Photos: Nova, mit Assistenz von der lieben Anne
Rezept: Daylicious – ganz dringend besorgen, wer es noch nicht hat. Es ist zu schön.

Financiers aux fruits…

…oder Liebe leicht gemacht.

Letztes Jahr haben wir uns in Genf ganz schwer verliebt. Die Sonne strahlte und der Himmel war märchenhaft blau als wir uns zum ersten Mal am Seeufer trafen, der Financier und ich. Was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Kein Wunder, wo er doch so unendlich saftig ist, lieblich nach Mandeln schmeckt und die ein oder andere Frucht in den Mund hüpft… Hach ja, ich wollte Ihn wieder sehen und hab Ihn glatt mal probegebacken für Valentinstag. Testesser war meine Liebefreundin J. denn wir haben niedliche kleine „Save the Day“-Karten gebastelt, da sie dieses Jahr heiratet *vorfreudeindieLufthüpfen* und ich möchte euch die Karten nicht vorenthalten…

Financier aux fruits by ScienceMadeZutaten für zwei 16x6cm Bakingcases:

100g Butter

50g Mehl

50g Mandeln

100g Puderzucker

3 Eiweiß

Eine Handvoll Beeren (auch TK-Beeren)

Financier aux fruits by ScienceMadeZubereitung:

Butter im Wasserbad schmelzen. Mehl, Mandeln und Puderzucker in einer Schüssel mischen. Die geschmolzene, noch lauwarme Butter über die Mehlmischung geben und alles miteinander vermengen. In einer großen Schüssel die drei Eiweiße zu Eischnee schlagen. Die Butter-Mehl-Mischung vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Masse in zwei Bakingcases geben. Zum Schluss die Fruchte auf beide Förmchen verteilen. Bei 180°C etwa 30 Min backen.

Financier aux fruits by ScienceMade…so dann jetzt schnell den Ofen angeschmissen, noch ein paar Kärtchen gebastelt und ein bisschen Liebe verschenkt.

Alles Liebe,

Nova

Photos: Fräulein Schulz‘

Rezept: Aurelie

Tags: SmallTreasures

Stempel: die feine Papterie

BlaubeerSmoothie…

…oder so treiben wir den Winter aus.

Er hat mich voll erwischt, der Winterblues. Trotz dicker Jacke, zwei Paar Handschuhen und den dicksten Wollsocken kriecht ein zartes Kratzen den Hals hinauf… Da hilft nur eine Vitaminbombe. …und weil einfach nur in eine Banane beißen oder eine Orange schälen ein wenig langweilig ist, landet das Obst im Mixer und feiert dort eine kleine Party *Yippie*. Zum Glück hat Ju von Schokohimmel zu einem kleinen, feinen Blaubeer-BlogEvent gerufen, sonst hätt‘ ich diesen gar leckeren BlaubeerSmoothie wohl erst im Sommer entdeckt…BlueberrySmoothie by ScienceMadeZutaten für 2 Gläser:

250g Blaubeeren

Saft von 2 Orangen

2 Kiwi

1 Banane

Saft einer halben Zitrone

1EL KaramellsirupBlueberrySmoothie by ScienceMadeZubereitung:

Blaubeeren waschen. Banane und Kiwi schälen und in grobe Stücke schneiden. Saft der Orangen und der halben Zitrone auspressen. Alles in ein hohes Gefäß geben, mit dem Karamellsirup süßen und mit dem Pürierstab zerkleinern. Genießen.

BlueberrySmoothie by ScienceMadeBlueberrySmoothie by SienceMadeUnd dann ganz gemütlich mit einem Strohhalm dem Schnee beim fallen zu schauen und denken: „Pah Erkältung, du diesen Winter nicht“

Alles Liebe,

Nova

Photos: Fräulein Schulz‘

Ein traumzauberhaftes Giveaway…

…oder so holst du dir den Sommer ins neue Jahr.

So ganz am Anfang des Jahres darf man ruhig davon träumen, welche großartigen Taten man dieses Mal auch ganz sicher umsetzten möchte… Ein Picknick am See hier, der Städtereise nach Barcelona dort und vielleicht noch ein Open-Air mit leichtem Sommerniesel?! Alle meine kleinen Träumchen liegen noch in weiter Ferne, denn für all meine Wünsche brauche ich ein bisschen Sonne und Wärme und blauen Himmel und eine Sonnenbrille auf der Nase und ein luftiges Kleidchen und… *Hach*, einfach ein wenig Sommer!Sommerkind-Giveaway by ScienceMadeWas soll ich sagen, ich bin und bleibe halt ein Sommerkind. Genau wie Anne von Sommerabend. Was natürlich dafür gesorgt hat, dass ich mich in ihrem ganz zauberhaften kleinen Stand beim „Dawanda Kreativmarkt“ schockverliebt habe. Allen voran in den tollen Beutel…und die vielen süßen Stempel… ach, und die Briefumschläge… und nicht zu vergessen die Notizblöcke. *Seufz* eigentlich mag ich alles und meine Begeisterung möchte ich gern mit Euch teilen. Deshalb verlose ich ein klitzekleines Sommerpacket von sommerabend.com. Der Gewinn beinhaltet einen „Sommerkind“-Beutel, ein Rezepte-Notizblock, Marmeladen-Anhänger, Stempelset „Obst“ und den Stempel „Einfach mal Glücklich sein“.

Sommerkind-Giveaway by ScienceMadeZutaten:

Lieblingsplätzchenrezept

250g TK-Beeren

1Vanilleschote

100g Zucker

½ Pkt. Gelierfix

2g Zitronensäure

Zubereitung:

Plätzchenteig zubereiten und kleine Kreise ausstechen (z.B. Schnapsgläser). Plätzchen backen und abkühlen lassen. Beeren in eine Topf geben und bei niedriger Hitze antauen lassen. Mit dem Pürierstab zerkleinern. Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Zucker, Gelierfix und Zitronensäure zum kochen bringen. Alles etwa 5 Min oder etwas länger kochen, damit die Masse schön dick flüssig wird und später nicht aus den Keksen fliesst. Abkühlen lassen. Unter Seite des Kekses bestreichen und oberen Teil vorsichtig darauf legen. Und dann mit einem großen Glas Milch verzerren und vom Sommer träumen…Sommerkind -Giveaway by ScienceMadeMitmachen können alle Sommerkinder, egal ob mit oder ohne Blog. Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst Ihr bis zu 12.01.2013 (18 Uhr) ein Kommentar auf dem Blog oder unter dem Facebook-Eintrag hinterlassen. Es wäre schön, wenn ihr mir darin verratet, was ihr in diesem Sommer unbedingt machen wollt… Der Gewinn wird ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Freue mich auf eure Sommerideen,

Nova

Photos: Fräulein Schulz‘

Give-Away: sommerabend.com

Post aus meiner Küche…

…oder zusammen schmeckt‘s besser.

Tauschpartner bei dieser Runde war die liebe Isabelle von Kirschcrumble. Ihr Paket wurde mir von meinem lieben Nachbarn am Montagabend überreicht. Voller Erwartungen habe ich es auf gerissen und bin sofort zum Bäcker gestürmt und habe das letzte Baguette erstanden. Fräulein Schulz‘ und ich haben uns dann erst einmal über den Inhalt des Paketes her gemacht… und ich kann sagen, es war megalecker! Was darin war und worüber ich mich freuen durfte findet Ihr hier und hier nachmachen ist absolut zu empfehlen.

PAMK-Zusammen schmeckt's besser IDas Thema dieser Runde „Zusammen schmeckt’s besser“ lässt reichlich Spielraum für Interpretationen. Am allerliebsten hätte ich mich in den Zug gesetzt und eine riesige Torte mit Isabelle verschlungen. Leider lies das die Zeit nicht zu. Zum Glück dürfte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen. Also hab ich in meiner kleinen Küche mit Zutaten experimentiert, die auf den ersten Blick nicht zusammen passen, aber zusammen noch besser schmecken

Himbeeressig IHimbeeressig:

100g Himbeeren

200ml Essig

1 EL braunen Rohrzucker

Zubereitung

Die Himbeeren vorsichtig waschen. Eine kleine Flasche (250ml) mit heissem Wasser sterilisieren. Himbeeren in die Flasche geben. Den Rohrzucker in dem Essig auflösen und in die Flasche geben. Alles gut verschließen und etwa eine Woche ziehen lassen. Sehr lecker zu Salaten mit Obst oder Käse.

Erdbeer-Basilikum-Marmelade by ScienceMadeErdbeer-Basilikum-Konfitüre

500g Erdbeeren

20g Basilikum

200g Zucker (etwas mehr, wenn die Früchte nicht so süß sind)

1 Mal Gelierfix

5g Zitronensäure

Zubereitung

Erdbeeren waschen und den Stiel abschneiden. Basilikum in schmale Streifen hacken. Die Erdbeeren in einen Topf geben und Pürieren. Zucker, Gelierfix und Zironensäure unter rühren. Alles zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen. Alles wird fest? Wunderbar dann den Basilikum dazugeben und noch einmal alles kräftig umrühren. Die Konfitüre in sterilisierte Gläser füllen. Ich mag am liebsten recycelte Gläser. Den Deckel einfach mit Tafelfarbe bestreichen und eine Notiz darauf hinterlassen…

SchokoChiliKirschkekse by SciencemadeSchoko-Chili-Kirschkekse

200g Butter (Wichtig: Raumtemperatur)

200g Zucker

1 Ei

225g Mehl

1TL Backpulver

100g Schokolade

150g Kirschen

3 getrocknete Chilis

Zubereitung

Schokolade grob hacken. Kirschen entsteinen und vierteln. Chilis zerkleinern. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Erst das Ei hinzugeben und wenn es vollständig in der Masse verteilt hat, Mehl und Backpulver unterrühren. Das Chili nach und nach hinzugeben. Am besten zwischendurch probieren, damit es die Schärfe bekommt, die ihr mögt. Mit einem Küchenspatel vorsichtig Schokolade und Kirschen unterheben. Dann löffelweise und mit großzügigem Abstand aufs Blech geben. Dann für 8-10 Min bei 180°C backen.

Ich hoffe, Isabelle haben meine kleinen kulinarischen Experimente gefallen…

Alles Liebe,

Nova

 

Photos: endlich wieder Fräulein Schulz‘

Tafellack aus dem Bastelladen

Stempel und Stempelfarbe Stampin‘ up

Erdbeer-Schokomüsli-Frühstück..

…oder Sommer auf dem Balkon

Mein absoluter Lieblingsplatz im Sommer ist mein Balkon. Hin und wieder kommt er mir ein bisschen klein vor; wenn ich zum beispiel Wäsche gewaschen habe und mein Liegestuhl nicht mehr daneben will oder nicht alle Freunde auf ihm Platz finden… Nichtsdestotrotz ist er meine kleine Sommeroase. Ich nutze jede freie Minute, um auf Ihm zu verweilen, mich zu sonnen, mein Buch zu lesen, oder nach neuen Rezepten zu stöbern. Ganz besonders gern sitze ich dort jedoch morgens, wenn alle Menschen hektisch aus ihren Betten fallen, lausche ich den Vögeln, der Kirchenuhr und nutze die ersten Minuten des Tages um in aller Ruhe zu Frühstücken. Dabei spielen im Moment Erdbeeren die Hauptrolle, zusammen mit Joghurt und dem viel zu leckeren Schokomüsli…

Erdbeerfrühstück by ScienceMadeZutaten (ca. 900g Müsli):

100g Zartbitterschokolade
125g dunkelbrauner Rohzucker
50ml Sonnenblumenöl oder mildes Olivenöl
3EL Zuckerrübensirup
500g feine Haferflocken
50g Puffreis
50g Kokosraspel
50g gehackte Mandeln
3EL Kakaopulver
1/2 TL gemahlener Zimt
1 Prise feines Meersalz

Joghurt und Erdbeeren so viel man mag…

Erdbeerfrühstück by ScienceMadeZubereitung

Backofen auf 175°C heizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Schokolade klein hacken. Den Rohrzucker mit 1/8 l Wasser unter rühren kochen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Den Sirup vom Herd nehmen und Öl, Ahornsirup und Schokolade vorsichtig unterrühren bis alles aufgelöst ist. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Schoko-Sirup-Mischung darauf geben und alles miteinander vermegen. Das so entstandene Müsli auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben und gleichmäßig verteilen. Das Blech auf die mittlere Schiene geben und etwa 30-40 Min backen bis das Granola knusprig und vollständig getrocknet ist. WICHTIG: Alle 10 min Granola aus dem Ofen nehmen und vorsichtig umrühren, da es sonst anbrennt.

Die Erdbeeren vierteln. Für das Frühstück gebe ich drei Löffel Joghurt auf den Boden des Glases. Dann verteile ich das Schokomüsli darauf und dann die Erdbeeren. Das ganze wird noch einmal wiederholt. Dann noch etwas von dem Zuckerrübensirup als Verzierung und ab auf den Balkon.

Erdbeerfrühstück by ScienceMade

Es entsteht sehr viel Schokomüsli, dass sich in Gläser verteilt wunderbar als Einweihungs-, Geburtstagsgeschenk oder Mitbringsel dekorieren lässt…

Sonniges Frühstück,

Nova

Photos: Nova, hab mein bestes gegeben