Schlagwort-Archive: Pfefferminze

Pita-Brot mit Falafel…

…oder einmal Orient und zurück.

Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch…oder sollte ich sagen, wenn die Mäuse aus dem Haus sind, tanzt der Käse auf dem Tisch? Denn anlässlich des alljährlichen Herrentages wird im Hause ScienceMade eine vegetarisch Bulette, gerne auch Falafel genannt, aufgetischt. Zum ersten Mal vor ein paar Jahren in Berlin Kreuzberg entdeckt, verspeist und unter „überaus lecker“ verbucht. Da Kichererbsen mittlerweile dauerhaft auf meiner wöchentlichen Einkaufsliste stehen, brauch ich mir auch an Sonn-und Feiertagen keinen Kopf machen, wo ich denn passend zu meinem Falafelverlangen eine Dose Kichererbsen her bekomme… Dazu gibt es, damals wie heute, unglaublich frische Joghurt-Minz-Soße und ein kleines Potpourri an Gemüse. Falls doch jemand fragen sollte, wo denn da das Fleisch ist, steckt demjenigen einfach den größten Falafel in den Mund, dann kann er nichts mehr sagen…

Pita-Brot mit Falafel by ScienceMade

Rezept:

1 Topf Minze

1 kleine Zwiebel

Knoblauch nach Geschmack

1 Ei

1 Dose Kichererbsen

Semmelbrösel

500ml Sonnenblumenöl

Pita-Brot

1 Avocado

Tomaten, Gurken, Paprika, Salat etc.

250g Joghurt

4 EL Milch

Salz, Pfeffer, Zitrone

Pita-Brot mit Falafel by ScienceMade

Zubereitung:

Minze klein hacken und beiseite stellen. Zwiebeln würfeln. Knoblauch, Kichererbsen, Ei, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einem Brei zerhacken. In eine Schüssel geben und mit den Zwiebeln und der einen Hälfte der Minze vermischen. Nach und nach Semmelbrösel hinzugeben bis eine formbare Masse entsteht, wie bei einem normalen Klops, und dann zu kleinen Kugeln rollen. VORSICHT: Werden eure Falafel zu groß, passen sie nicht mehr in das Pita-Brot. Gemüse schneiden und auf einem großen oder vielen kleinen Tellern verteilen. Die Avocado mit etwas Salz, Pfeffer und Zitrone grob vermischen. Das Sonnenblumenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Die Falafel darin etwa 2 Min frittieren und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

Für die Jogurt-Minz-Soße die restliche Minze mit dem Jogurt und der Milch mischen. Mit Salz Pfeffer und Zitrone abschmecken. Ab mit dem Pita-Brot in den Toaster, aufschneiden, Avocadocreme auf der einen Seite verteilen und dann mit dem Lieblingsgemüse und den Falafel füllen. Zum Schluss die Jogurt-Minz-Soße darauf verteilen und sich sehr orientalisch fühlen.

Pita-Brot mit Falafel by ScienceMadeIch hoffe ihr genießt heute bei euren Fahrradtouren, Picknicks am See oder zuhause auf dem Balkon oder Terrasse ein kulinarisches Highlight…dann kann man morgen auch wieder arbeiten gehen!

Alles Liebe,             

Nova

Photos: Fräulein Schulz‘

Advertisements

Himbeerlimo…

…oder die Seele einfach mal baumeln lassen.

Ach Wochenende… ich erwarte nicht viel von dir. Sonnenschein, ein laues Lüftchen, ein Buch in der Hand, „Gute-Laune“-Musik aus dem Radio und mit dem Strohhalm eine kühle Limo schlürfen. Einfach tief einatmen und Urlaubsfeeling aufsaugen. Der Tag vergeht gemütlich langsam und die Sonne neigt sich gen Westen um auf der anderen Seite der Welt weiter zu strahlen. Aus der Himbeerlimo wird ein Cocktail und der perfekte Tag klingt in einer gemütlichen Runde mit Freunden aus. All das möchte ich am Wochenende zelebrieren, du bist herzlich eingeladen auf meinen Balkon zu einer Himbeerlimo oder Himbeercocktail, wie es dir beliebt…Himbeerelimo by ScienceMade

Zutaten:

250ml Zitronensaft (etwa 6 Zitronen)

450g Himbeeren

180ml Wasser

170g Zucker

250ml Sekt oder Selters

100ml Barcardi Razz

1 Zitrone

7 Stiele Minze

Eiswürfel und TK-Himbeeren

Raspberry limonade by ScienceMade

Zubereitung:

Zitronen auspressen. Himbeeren pürieren. Beides in einen Topf geben und mit dem Wasser aufkochen. Dann den Zucker hineingeben und umrühren bis er sich aufgelöst hat. Alles etwa 15 Min köcheln lassen. Alles abkühlen lassen und durch ein Sieb passieren. Noch einmal kurz aufkochen und in ausgekochte Flaschen füllen.

Für die Limo: Zitrone in Scheiben schneiden. 250ml Himbeersaft und 250ml Selters in ein hohes Gefäß geben. Mit Eiswürfeln, TK Himbeeren, Minze und Zitronenscheiben versehen und kalt genießen.

Für den Cocktail: Zitronen scheiben ebenfalls schneiden. 250ml Himbeersaft, 250ml Sekt und 100ml Barcadi Razz mischen. Auf vier mit Eiswürfeln gefüllte Gläser verteilen und mit Zitronenscheiben, Himbeeren und Minze verzieren. Strohhalm hinein und Barcadifeeling verspüren.

Versuche mit zwei gekreuzten Fingern und gedrückten Daumen genau dieses Ereignis zu erwirken…

Alles Liebe,

Nova:

Photos: Fräulein Schulz‘

Pfefferminz-Schoko-Cupcakes…

…oder was macht man nach Acht?

Cupcakes und ich haben eine lange, komplizierte Vergangenheit hinter uns. Ewig hat es gedauert bis wir Freunde wurden. Das lag allerdings nicht am Geschmack sondern am Aussehen. Ich weiß, ich weiß…das Aussehen ist nicht das wichtige sondern das Innere. Aber die Medien sind schuld, dass man immer das Aussehen, des einen wunderbaren Cupcakes vor Augen hat, mit perfektem Topping und wunderschöner Verzierung. Wie oft schon ist meine Buttercreme geronnen, das Cream Cheese Frosting nicht fest genug geworden oder die Sahne zur Butter geworden. Ich möchte nicht sagen, dass es jetzt immer auf Anhieb funktioniert, aber wir haben uns zusammen gerauft…und immer häufiger kommt etwas Leckeres und Hübsches dabei heraus. So wie die Pefferminz-Schoko-Cupcakes.

Zutaten für 12 Cupcakes:

Teig:

3 Eiweiß

Prise Salz

160g Zucker

3 Eigelb

180g Butter

180g Mehl

20g Kakaopulver

1Msp. Natron

½ Tl Backpulver

125ml Milch

50g Schokoladenraspeln

Topping

1Pkt. Sahnesteif

Ca. 200ml Sahne

Grüne Lebensmittelfarbe

Pfefferminzsirup nach Geschmack

12 Plättchen After Eight

Zubereitung

Eiweiß mit etwas Salz halbfest schlagen und dann den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee zur Seite stellen. Eigelb mit der Butter schaumig schlagen. In der Zwischenzeit Mehl, Kakao, Natron und Backpulver vermischen. Die Mehlmischung nach und nach in die Butter geben. Die Milch hinein rühren und zum Schluss die Schokoladenraspel unterheben. Den Teig in die Muffinform füllen und 30 Min bei 160°C backen.

Für das Topping Sahnesteif, Sirup und Lebensmittelfarbe in die Sahne geben und steif schlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und die Cupcakes dekorieren.

Und dann am besten 6 Freunde einladen und dazu Bridget Jones schauen…

Alles liebe

Nova

Photo: Fräulein Schulze

Rezept: Dr. Oetker CUPCAKES